Klasse Spiel der Wasserballer gegen die Wasserfreunde Lüdenscheid

Endstand: 15:8 für den TV Werne 03

Während das erste Viertel noch ausgeglichen 1:1 zu Ende ging, drehten die Werner Wasserfreunde im zweiten Viertel auf und erzielten einen 6:2 Tore Vorsprung. Diesen Vorsprung bauten die Wasserballer aus Werne im dritten Viertel weiter aus und so ging dieses mit einem 11:5 zu Ende. Das 4. und letzte Viertel endete mit einem Spielstand von 15:8 für Werne.

Während des gesamten Spiels stand die Verteidigung der Wasserfreunde auch bei Unterzahl sehr gut und ließ wenig Treffer zu. Nicht zuletzt war Torhüter Janis Hohenhövel ein starker Rückhalt für seine Mannschaft. Die Überzahlspiele der Wasserballer konnten mit vielen sehenswerten Toren abgeschlossen werden. Auch hier merkte man, dass die Mannschaft beim gemeinsamen Training mit dem SV Kamen profitiert hat. Center-Spieler Stefan Wiens hatte mit seinen 7 Treffern einen großen Anteil am Gesamtergebnis.

Es macht richtig Spaß dieser Mannschaft beim Spielen zuzusehen. Die Nachwuchsspieler, Fabian Wiens und Philipp Timpte konnten sich in diesem Spiel mit hervorragenden Leistungen integrieren. Die Spielerinnen aus der Mannschaft haben einen erheblichen Anteil an die Leistungen, die das gesamte Team ins Wasser bringt. Sina Lembcke erzielt fast in jedem Spiel ein Tor. So auch dieses Mal, als die gegnerische Mannschaft in Unterzahl war, konnte sie einen sehr schönen Treffer ins die Ecke der Lüdenscheider platzieren. Insgesamt waren der Spielertrainer Dirk Hesener und Spielertrainerin Mechthild Görts mit den Leistungen sehr zufrieden.

TV Werne 03: Janis Hohenhövel, Fabian Wiens, Ole Wanierke, Sina Lembcke (1), Marcel Heideck (2), Dirk Hesener (5), Philipp Timpte, Stefan Wiens (7), Kai Hesener, Mechthild Görts, Jorrit Wanierke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü