Trotz des verschneiten Wetters fuhr die Wasserballmannschaft aus Werne am Wochenende zum
Heimspiel, ausgetragen in Wanne-Eickel. Motiviert und gut besetzt trat die Werner Mannschaft der
spielerisch starken Mannschaft aus Wanne-Eickel entgegen.
Schon nach eineinhalb Minuten traf Hendrick Mürmann das erste Tor für Werne. Doch Wanne-
Eickel zog nach und das Viertel endete mit 1:3 Toren für Wanne-Eickel. Das ließ Werne sich nicht
gefallen und legte zu Beginn des zweiten Viertels drei Tore nach und ging somit mit 4:3 Toren in
Führung. Allerdings konnte Wanne-Eickel durch einige kleine Fehler der Werner in der zweiten
Hälfte des zweiten Viertels vier Tore erzielen und gewann das Viertel mit 4:7 Toren. Im dritten
Viertel fehlte Werne die Konzentration, sodass Werne ein Tor und Wanne-Eickel vier Tore erzielen
konnte. Nach einer Ansprache von Trainer Dirk Hesener in der Pause, ging Werne in das vierte
Viertel, bereit nochmal alles zu geben. Wanne-Eickel zeigte sich aber spielerisch stärker, sodass
Werne sich letztendlich mit einem Spielstand von 5:15 geschlagen geben musste.
Insgesamt war es ein sehr faires Spiel mit nur drei Herausstellungen hatte der Schiedsrichter das
Spiel im Griff.
Das nächste Spiel der Werner Mannschaft findet am 16.02. in Lüdenscheid statt.
Hohenhövel, Helbig, O. Wanierke, Lembcke, Heideck, D. Hesener, Horsthemke, Timpte, S. Wiens
(2 Tore), K. Hesener (1 Tor), F. Wiens, J. Wanierke, Mürmann (2 Tore)
Viertel Ergebnisse: 1) 3:1 2) 4:3 3) 4:1 4) 4:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü