Am Wochenende traten die Wasserballer der TV Werne Wasserfreunde zum Rückspiel in Hagen an.
Da in Werne das Schwimmbad geschlossen ist, fand auch dieses Spiel in Hagen statt.
Die Werner Mannschaft ging mit zwölf Spielern motiviert an das Spiel heran. Bereits in der zweiten
Minute konnte Sina Lembcke ein Tor erzielen, wodurch die Werner Mannschaft in Führung ging.
Allerdings konnte Hagen durch einige kleine Fehler der Werner, im ersten Viertel fünf Tore erzielen
und entschied somit das erste Viertel mit 5:2 Toren für sich. Nach einigen Anweisungen in der
Pause, gingen die Spieler aus Werne konzentriert in das zweite Viertel. Sie konnten auf einen
Spielstand von 5:4 Toren aufholen. Jedoch baute Hagen zum Ende des Viertels die Führung auf 7:4
Toren aus. Im dritten Viertel waren beide Mannschaften gleich stark und lieferten sich ein faires
Spiel. Hagen erzielte fünf Tore, Werne drei. Das dritte Viertel ging somit mit 12:7 Toren an Hagen.
Im letzten Viertel war Werne die Erschöpfung deutlich anzumerken. Hagen nutzte dies, um das
Spiel letztendlich mit 18:8 Toren für sich zu entscheiden.
Das nächste Spiel haben die Werner Wasserfreunde am kommenden Wochenende in Bochum.
Hohenhövel; Helbig; Wanierke, O.; Lembcke, S. (1 Tor); Steffen; Hesener, D. (1 Tor); Horsthemke,
A.; Timpte; Wiens, S. (2 Tore); Hesener, K. (3 Tore); Wanierke, J.; Mürmann (1 Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü