von links nach rechts: Simon Lembcke, Julian Kletsch, Lisa Benning, Svenja Steffen, Paula Jaehrling, Mona Butzlaff, Carla Schmid, Philip Bialy. Foto: Burczyk

Am vergangenen Wochenende ging die erste Wettkampfmannschaft der Wasserfreunde des TV Werne unter Trainer Werner Burczyk bei den prestigeträchtigen RaceDays im Dortmunder Südbad an den Start.

Starke Konkurrenz lässt Medaillenträume platzen

Schon zu Beginn der RaceDays fokussierte sich das Wettkampfteam von Trainer Burczyk auf neue persönliche Langbahnbestzeiten. Zu stark war die Konkurrenz der großen Vereine aus NRW, den anderen Bundesländern und dem Ausland, dass Podiumsplätze möglich gewesen wären. Neue Erfolge verbuchten vor allem Carla Schmid (2003) und Julian Kletsch (2004). Beide unterboten alle bisherigen Bestzeiten auf ihren geschwommenen Strecken. Die beste Platzierung des Wochenendes erreichte Simon Lembcke (2002). Die Strecke über 200 Meter Rücken schwamm er in 2:44,16 Minuten, womit er Siebter seines Jahrgangs wurde und seine bisherige Bestzeit unterbot. Neue Bestleistungen erzielten auch Lisa Benning, Philip Bialy, Mona Butzlaff, Paula Jaehrling und Svenja Steffen. Trainer Werner Burczyk zeigte sich mit der Leistung seines Teams zufrieden.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü