Die Schwimmer der Wasserfreunde Werne gingen am 18. und 19. Juni beim 36. Sparkassen Swim Open im Kamener Freibad an den Start. Bedingt durch die besonderen Wetterumstände mit Gewitter und teilweise heftigem Regen am Samstag, was zweimal zum vorrübergehendem Abbruch führte, konnte die Leistungsgruppe um Trainer Werner Burczyk mit insgesamt 33 Medaillen und 32 neue Bestzeiten sehr zufrieden sein.

Lisa Benning (Jg. 2002) ging 7mal an den Start und schwamm persönliche Bestzeiten über 100 m Schmetterling, 200 m Lagen und 50 m Brust, verpasste jedoch die Medaillenränge 3mal nur knapp. Der Sprung aufs Treppchen gelang Dennis Fellenberg (Jg. 98) gleich 7mal, er sicherte sich 3x Gold und je 2x Silber und Bronze. Auch Pia Kindermann war im Jahrgang 1999 über 100 m Brust die Schnellste, außerdem holte Juliane Koch (Jg. 00) je einmal Silber und Bronze, Joris Wagner (Jg. 99) 4x Gold und 2x Silber.
Über eine persönliche Top-Leistung konnten sich Joost Neumann (Jg. 07) und Vivian Nessel (Jg. 01) freuen. Die beiden starteten je 6mal; bei jedem Start sprang eine neue Bestzeit für sie heraus, weswegen Joost Neumann am Ende 4x Silber und 2x Bronze und Vivian Nessel 2x Silber und 1x Bronze entgegen nehmen durfte. Auch Anna-Maria Krietemeyer und Marie Kulzer (beide Jg. 00) konnten sich über viele neue Bestzeiten freuen, zudem schlug Marie Kulzer als Zweite über 50 m Schmetterling und Freistil und Dritte über 50 m Brust an.
Die guten Leistungen rundeten Annett Nessel und Ines Helle bei den älteren Jahrgängen ab. Ines Helle vergoldete alle drei Starts, Annett Nessel holte je einmal Gold und Silber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü