Das dritte Spiel in sieben Tagen stand für die zweite Mannschaft auf dem Plan. Gegen Lüdenscheid fehlten gleich 9 Leute. Mit einer Notbesetzung traten die Werner zum letzten Heimspiel der Saison an. Nach 90 Sekunden traf Stefan Wiens zum Führungstreffer der Werner. Lüdenscheid konnte im Gegenzug noch ausgleichen. Zum Seitenwechsel stand es dann aber 4:1 für Werne. In der Folgezeit konnte Werne drei Überzahlspiele der Lüdenscheider abwehren, und bis zum zweiten Seitenwechsel auf 10:2 davon ziehen. Im dritten Viertel machten die Werner Spieler es besser als Lüdenscheid und verwandelten ihre Überzahlspiele. Zur Pause vor dem letzten Viertel lautete der Spielstand 16:3 für Werne. Mechthild Görts, die beim Spiel als Spielertrainer fungierte, musste kaum etwas zum Spiel in den Viertelpausen sagen. Mittlerweile hatte die Lüdenscheider sich aufgegeben und so erhöhten die Werner zum höchsten Endstand in der laufenden Saison . 23:4 lautete das Endergebnis.

TV Werne: Marvin Schäfer, Ole Wanierke (2), Klaus Jendreiek (6), Marcel Heideck (2), Dirk Hesener (6), Stefan Wiens (7), Mechtild Görts, Janis Hohenhövel, Jorrit Wanierke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü