TV Werne I gegen SGW Hagen I 7:6

Die 1. Wasserballmannschaft des TV Werne feierte ihren zweiten Heimsieg in dieser Saison, schob sich an Hagen vorbei und verließ damit den Abstiegsplatz der Bezirksliga. Dabei sahen die Zuschauer zunächst drei souveräne Viertel des Gastgebers, bevor Werne es im letzten Viertel noch einmal unnötig spannend machte und sich am Ende denkbar knapp durchsetzen konnte.

Werne schwor sich auf dieses Spiel besonders ein. Vier Tage zuvor verlor man auswärts unnötig gegen den SV Derne mit 11:8. Auch hier spielte Werne drei gute Viertel, ging mit einer Führung in das letzte Viertel und wurde darin mit 6:2 niedergerungen.

Im ersten Viertel erwischten die Gäste aus Hagen den besseren Start und gingen mit 0:1 in Führung. Werne ließ sich davon aber nicht beeindrucken und konnte dieses Viertel noch mit 2:1 für sich entscheiden. Zunächst legte Thomas Leutner dem Centerspieler Kai Hesener zum 1:1 Ausgleich auf, bevor Leutner selbst einen langen Ball aus dem Rückraum im Netz unterbringen konnte.

Hesener und der Altmeister Carsten Berg erhöhten durch einen Strafwurf und nach einem Überzahlspiel im zweiten Viertel die Führung auf 4:1.

Am Anfang des dritten Viertels konnte Hagen zunächst auf 4:2 verkürzen. Jörg Stube mit einem Weitschuss und erneut Berg nach einem Überzahlspiel erhöhten auf 6:2 für Werne.

Mit einem 4-Tore Vorsprung für die Gastgeber ging es in das letzte Viertel. Leutner gewann das Anschwimmen und damit konnte Werne ein Überzahlspiel aufbauen, da Hagen am Ende des dritten Viertels eine Hinausstellung wegen Meckerns hinnehmen musste. Werne konnte dieses aber nicht für sich nutzen und im direkten Gegenzug Schloss Hagen ihren Angriff erfolgreich ab. Nur noch 6:3 und bei den Wasserballern vom TV Werne riss ohne erkennbaren Grund der rote Faden. Symptomatisch in dieser Spielphase war der doppeltvergebene Strafwurf durch Stefan Wiens. Zunächst schoss er an die Latte und legte seinen Nachschuss dem Torhüter aus Hagen direkt in die Arme, damit war die Chance auf das 7:3 vertan. SGW Hagen konnte durch zwei Treffer auf 6:5 verkürzen, bevor Stube den Centerspieler Berg anspielte und der Hagener Verteidiger kurioserweise den Ball ins eigene Tor lupfte, 7:5 für Werne. Noch 1:30 Minuten auf der Uhr und Werne spielte weiter nervös und fehlerhaft. Leutner foulte in dieser entscheidenden Phase den Centerspieler aus Hagen, kassierte damit seine dritte Hinausstellung und musste von der Bank zusehen, wie Hagen auf 7:6 verkürzte. Eine Minute vor Schluss pfiff der Schiedsrichter erneut eine Hinausstellung gegen Werne. Torwart Hendrik Mürmann konnte den Abschluss der SGW Hagen auf der Linie klären und somit den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit retten.

Bereits am kommenden Mittwoch (27.04.) bestreitet die 1. Wasserballmannschaft ihr nächstes Spiel. Auswärts geht es gegen DSC Wanne-Eickel.

Am 03.05. tritt die 2. Mannschaft ebenfalls auswärts gegen die Schwimmfreunde Unna an. Das Hinspiel konnte Werne mit 12:9 für sich entscheiden.

TV Werne I: Hendrik Mürmann, Thilo Hahn, Ole Wanierke, Marcel Heideck, Dirk Hesener, Jörg Stube (2 Tore), Thomas Leutner (1), Stefan Wiens, Kai Hesener (2), Carsten Berg (2), Janis Hohenhövel, Jorrit Wanierke

13086763_340336172756830_435408695072756545_o 13063345_340336132756834_5258445373748209854_o 13063341_340336249423489_7937299881325661940_o 13063227_340336012756846_3807206066980492201_o 13063177_340336282756819_3619840138425144927_o 13063177_340336166090164_8990910869449361090_o 13055803_340333446090436_2436027340009461302_o 13055036_340336079423506_6498040108233386479_o 13047698_340336329423481_7433892744612446545_o 13041393_340336292756818_4198917652213949665_o 13041256_340336016090179_8821320236672546234_o 13029571_340335982756849_8403286880819355723_o 13062949_340333466090434_1276105285019002057_o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü